Testmama hat eine tolle Bloggeraktion gestartet bei der ich gerne mitmachen möchte. Das Thema lautet “Geld verprassen und dabei sparen

Bloggeraktion-Gutscheine-und-Rabatte-227x300 in Bloggeraktion - Geld verprassen und dabei sparenWas will Kerstin von uns wissen?

Ich schenke jedem von euch 150 €. Dieses Geld ist virtuell, es wird nicht ausbezahlt. 
Diese 150 € sind in zwei Teile aufgeteilt: 100 € und 50 €. Den einen Teil davon dürft ihr selbst behalten und euch etwas gönnen, den zweiten Teil müsst ihr verschenken (an ein Familienmitglied oder an Freunde). 

Eine sehr gute Frage. Was würde ich tun wenn ich 100€uro geschenkt bekommen würde. Früher hätte ich mir sicherlich Klamotten, Kosmetik oder irgendetwas anderes davon gekauft, seid der Geburt meines Sohnes liegen meine Prioritäten allerdings an anderer Stelle. Demnach würde ich einen Großteil des Geldes in neue Kleidung für meinen Sohn (er braucht dringend einen neuen Schneeanzug für den Winter) oder ein paar neue Bilderbücher, da ich die anderen schon in- und auswendig kenne, investieren. Wenn dann noch Geld übrig wäre, würde ich mir selbst ein neues Buch von meiner Wunschliste gönnen.Trans in Bloggeraktion - Geld verprassen und dabei sparen

Ob ich bei geschenktem Geld auf Sparsamkeit achte? Ganz klar, JA. Es vergeht kein Online einkauf bei dem ich nicht irgendwelche Gutscheine oder Rabatte nutze. Genauer gesagt suche ich, wenn ich etwas benötige gezielt nach solchen Angeboten, den warum soll ich für Schuhe 60€uro bezahlen, wenn ich sie woanders für 40€uro bekomme? Diese 20€uro Differenz lassen sich dann super wieder in etwas anderes investieren.

Ich muss ehrlich gestehen das ich das Internet klasse finde. Früher als es dies noch nicht gab, ist man, wenn man etwas brauchte in die Stadt und hatte dann die Auswahl zwischen 2 verschiedenen Artikeln: Entweder sündhaft teuer, wo ich mich manchmal fragte, ob da Goldfäden verwendet wurden oder grottenhässlich. Heute ist alles anders. Man gibt zum Beispiel in der Suchleiste “Schneeanzug” ein und bekommt gleich tausende Treffer. Sehr schnell werde ich da auch immer fündig und wenn ich dann noch auf der Seite www.sale-forever.de vorbei schaue, finde ich auch meist noch einen Gutschein für genau den Shop, der den klasse Schneeanzug für 40€uro anbietet, für den ich hier in der Stadt knapp 70€uro bezahlen müsste. Und das alles ohne aus dem Haus zu gehen.

Was machen ich nun mit dem zweiten Teil des Geldes, den anderen 50 €uro die ich verschenken darf. Diese würde ich meinem Sohn schenken und diese käme auf jeden Fall auf sein Sparbuch damit er später etwas davon hat und sich ein paar Wünsche erfüllen kann. Wenn es meinen Sohn nicht gäbe, würde ich diese 50€uro an meine Mutter weitergeben, damit sie sich endlich eine neue Senseo kaufen kann und meine Tassimo in Ruhe lässt.

3 Kommentare

  1. Jaja, wir Eltern – wir denken immer zuerst an die Kinder. Ich plädiere dafür, dass wir auch mal an uns selbst denken sollten. :)

  2. Selfpublishing

    Tja, wir sollten wohl tatsächlich mal an uns denken. *seufz*