Wenn wir unterwegs sind bewundere ich immer die Gärten der anderen Leute. Dort sieht es meist wunderbar aufgeräumt aus. Alles steht fein säuberlich in Reih und Glied und wirkt wie ein Bild aus dem Katalog. Gar nicht zu vergleichen mit unserem Garten. Hier könnte man denken dort hätte eine Bombe eingeschlagen. Alles was normalerweise Grün sein sollte, ist bei uns nur braun. Das Gras hat sich schon seid Jahren verabschiedet und es sieht heute eher aus wie ein Ackerfeld anstatt eines gemütlichen Gartens. Das restliche Grün was sich hartnäckig die ganzen Jahre noch etwas gehalten hat ist nun aber auch verschwunden, da es die Konfrontation mit den beiden Hunden meiner Mutter nicht wirklich überlebt hat.

Als Eyecatcher steht bei uns mitten im Garten eine kunterbunte Schaukel mit Rutsche. Wer die erblickt kann sich auch denken warum es bei uns im Garten richtig chaotisch aussieht. Genau, weil hier ein kleines Kind mit wohnt. Aber nicht nur diese Schaukel ist ein richtiger Blickfang, sondern auch Maxis Ostergeschenk, dass er von seinen Großeltern bekommen hat, nämlich ein kunterbunte Kindersitzgruppe.

2012-04-03-028-394x300 in Aus dem Garten ein Kinderparadies machen

Sieht die nicht klasse aus? Ich finde sie jedenfalls toll. Die bunten Farben passen super zur Rutsche und durch den Sonnenschirm ist Maxi auch noch geschützt wenn er sich draußen ein Buch anschaut. Wenn man sich sowas aber kauft sollte man sich vorher schon umsehen, wo diese gerade am günstigsten ist. Mir ist sie zum Beispiel in einem großen Onlineauktionshaus zum ersten Mal aufgefallen, als ich aber den stolzen Preis von knapp 130€uro gelesen habe, bin ich fast vom Stuhl gekippt. Nach dem ersten Schock bin ich dann im Internet auf Schnäppchensuche gegangen und bin wie immer, wenn ich etwas bestimmtes suche, bei Idealo gelandet. Hier war auch meine gewünschte Kindersitzgarnitur aufgelistet aber unter zwei verschiedenen Anbietern. Gut, zwei Anbieter sind jetzt nicht gerade viel, aber in meinem Fall war der jeweilige Preis wichtig. So fand ich die 130€uro teure Sitzgarnitur und nur eine Seite weiter die gleiche, nur von einem anderen Anbieter zu einen Bruchteil. So hat meine Mum schlussendlich nur knapp 38€uro anstatt 130€uro bezahlt. Hier sieht man also, vergleichen lohnt sich und für das Geld was meine Mutter bei der Kindersitzgruppe gespart hatte, konnte sie sich noch etwas neuen Grassamen für den Garten kaufen. Jetzt hoffen wir mal das der bald aufgeht und das Ackerland hier verschwindet.

2 Kommentare

  1. Niedliche Farben, richtig was für Kinderäuglein. Sitzen findet Junior noch nicht so toll, zumindest sitzen bleiben nixht. Sobad sich Tischlein und Stühlchen lohnen werde ich auch auf die Suche gehen. Wehe ich mache nicht auch so ein Schnäppchen! ;-)

    LG Mel

  2. ich beneide auch immer die Gärten von anderen ;)
    Unserer ist eher praktisch – wir haben nur Rasen und darauf Spielgeräte statt Blumen :)
    So eine Sitzgruppe fehlt uns noch, sieht toll aus!